Anzeige:
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Kleiner Zeilenabstand (1,3-fach) mit \onehalfspacing

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    35

    Kleiner Zeilenabstand (1,3-fach) mit \onehalfspacing

    Hallo,

    das Problem, vor dem ich stehe ist wahrscheinlich richtig trivial:
    Ich würde gerne einen Zeilenabstand haben, der größer ist im Text, dafür aber normal bei Fußnoten, Inhaltsverzeichnis usw. Dafür, so habe ich herausgefunden, nutzt man den Befehl "\onehalfspacing".

    So weit so gut. Allerdings wird bei unseren Diplomarbeiten verlangt, daß man nicht einen 1,5-fachen Zeilenabstand hat (wie bei \onehalfspacing), sondern nur einen 1,3-fachen.

    Weiß jemand, wie man das abändert? Die beste Lösung wäre wahrscheinlich eine, die etwas in der Präambel im Dokument macht (d.h. nicht in der Befehlsdatei von setspace arbeitet, weil man es ja beim nächsten Mal vergessen könnte, rückgängig zu machen

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
    Ann

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    1.015
    Moin,

    ich denke nicht, dass der Unterschied so dramatisch ist. Auch das setspace-Paket erhöht bei "onhalfspacing" den normalern Durchschuss nur ca. um den Faktor 1.25 (zumind. laut sty-file).

    Ansonsten kannst du ja mal testweise zwei Absätze setzen:
    Code:
    \begin{spacing}{1.5}
    Blablabla... oder Fülltext mit lipsum...
    \end{spacing}
    
    \begin{spacing}{1.3}
    Blablabla... oder Fülltext mit lipsum...
    \end{spacing}
    Hoffe, das hilft...

    EDIT:

    Hab grad gesehen, dass der Befehl \spacing{1.3} das auch global macht.
    Geändert von hakaze (20-08-2009 um 13:53 Uhr)

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von bobmalaria
    Registriert seit
    28.11.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    4.174
    hi,

    man darf auch zeilenabstand und durchschuss nicht verwechseln. in solchen hochschulvorgaben ist meistens die einstellung von ms word gemeint. im zweifel musst du ein bisschen messen und die spacing-umgebung mit dem richtigen faktor anpassen.

    gruss
    Mein Ball ist umgefallen

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von lockstep
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    1.488
    Ergänzung zu bobmalaria: Der richtige Faktor ist von der gewählten Schriftgröße abhängig, da LaTeX mit unterschiedlichen Grundfaktoren für den Zeilenabstand arbeitet - konkret 1,2 bei 10pt, 13,6/11 (ca. 1,24) bei 11pt, 14,5/12 (ca. 1,21) bei 12pt.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    35
    Danke hakaze, bobmalaria und lockstep für die Beiträge!

    Zitat Zitat von hakaze Beitrag anzeigen
    ich denke nicht, dass der Unterschied so dramatisch ist. ... Hab grad gesehen, dass der Befehl \spacing{1.3} das auch global macht.
    Dramatisch eigentlich nicht (siehe letzten Absatz ganz unten).
    Spacing? Wenn mich nicht alles täuscht, dann ändert das aber auch die Abstände in den Fußnoten und den (Inhalts-, ...) Verzeichnissen, oder?!

    Zitat Zitat von lockstep Beitrag anzeigen
    Der richtige Faktor ist von der gewählten Schriftgröße abhängig, da LaTeX mit unterschiedlichen Grundfaktoren für den Zeilenabstand arbeitet.
    Und DAS hat mich heute entgültig verwirrt. Langsam ahne ich, daß ich doch lieber die Finger von den Tiefen der Typographie lassen solle *g*

    Zitat Zitat von bobmalaria Beitrag anzeigen
    man darf auch zeilenabstand und durchschuss nicht verwechseln.
    in solchen hochschulvorgaben ist meistens die einstellung von ms word gemeint.
    Super, wieder etwas gelernt, was die Hochschule nicht weiß. Klar, die Vorgabe stammt wahrscheinlich von MS Word. Allerdings weiß ich jetzt immer nicht, wie ich mich verhalten sollte.
    Die genaue Vorgabe ist: Schriftart "Times", 12pt, 1.3-facher Zeilenabstand.
    Irgendwo glaube ich auch einmal gelesen zu haben, daß "Times" sowieso eine Todsünde in der Typographie ist. Wisst ihr, eigentlich möchte ich nur ein halbwegs schönes Dokument haben, das weder die jahrhunderte-alten Regeln der Typographie verletzt noch die meines betreuenden Instituts...

    Was meint ihr, was sollte ich jetzt machen?

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von bischi
    Registriert seit
    10.04.2003
    Beiträge
    4.828
    Zitat Zitat von deidre_ann Beitrag anzeigen
    Was meint ihr, was sollte ich jetzt machen?
    \onehalfspacing verwenden, eine Seite damit schreiben, ausdrucken und mit nem Referenzdokument vergleichen. Falls du keinen Unterschied siehst, so lassen

    MfG Bischi

    "There is an art, it says, or rather, a knack to flying. The knack lies in learning how to throw yourself at the ground and miss it" The hitchhiker's guide to the galaxy by Douglas Adams

    --> l2picfaq.pdf <-- www.n.ethz.ch/~dominikb/index.html LaTeX-Tutorial, LaTeX-Links, Java-Links,...

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von rais
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    5.705
    Moin moin,
    kein schlechter Rat.;-)
    Zitat Zitat von deidre_ann Beitrag anzeigen
    Die genaue Vorgabe ist: Schriftart "Times", 12pt, 1.3-facher Zeilenabstand.
    Also mich verwirrt schon diese Vorgabe: worauf genau bezieht sich ``1.3-fach''? Auf die Schrifthöhe (12pt)? Oder auf den `normalen' Zeilenabstand bei dieser Schrift?
    Wie auch immer, hier haste was zum Spielen;-)
    Code:
    \documentclass[12pt]{article}
    \usepackage{setspace}
    \parindent0pt%nur zur Demo
    \makeatletter
    \newcommand*\getfsz{\f@size}
    \makeatother
    \begin{document}
    a (\the\baselineskip, default bei \getfsz pt Grundschrift):
    
    foo
    
    bar\rule{1pt}{\baselineskip}
    
    \onehalfspacing
    b (\the\baselineskip, onehalfspacing bei \getfsz pt Grundschrift):
    
    foo
    
    bar\rule{1pt}{\baselineskip}
    
    \setstretch{1.076}%<--
    c (\the\baselineskip, default+x\%\ bei \getfsz pt Grundschrift):
    
    foo
    
    bar\rule{1pt}{\baselineskip}
    \end{document}
    Sobald Du den für Dich richtigen Wert ermittelt hast, kannst Du diesen \setstrectch in die Präambel Deines Dokuments übernehmen (\setstretch wird intern auch von \onehalfspacing verwendet, sollte also keinen Einfluß auf Fußnoten haben).

    MfG
    Rainer
    There's nothing a good whack with a hammer won't fix!

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von bobmalaria
    Registriert seit
    28.11.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    4.174
    hi rainer,

    worauf genau bezieht sich ``1.3-fach''?
    wie ich bereits oben vermutet habe, ist das eben ein begriff der aus der ms word welt kommt. da gibt es eben ein menü in dem man den zeilenanbstand einstellen kann.

    was da intern passiert kann man natürlich nicht sehen. vermutlich wird der faktor intern natürlich nach der schriftgröße skaliert, oder auch nicht mich überrascht da in der zwischnzeit nichts mehr

    gruss

    ps: kann man eigentlich im lebenslauf bei pc-kenntnissen: "MS Word, aber ungern" schreiben
    Mein Ball ist umgefallen

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    1.015
    Zitat Zitat von bobmalaria Beitrag anzeigen
    ps: kann man eigentlich im lebenslauf bei pc-kenntnissen: "MS Word, aber ungern" schreiben
    Das wäre auf jeden Fall was anderes, da bleibt dein CV bestimmt nicht ungelesen

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von rais
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    5.705
    Moin Bob,
    Zitat Zitat von bobmalaria Beitrag anzeigen
    was da intern passiert kann man natürlich nicht sehen. vermutlich wird der faktor intern natürlich nach der schriftgröße skaliert, oder auch nicht mich überrascht da in der zwischnzeit nichts mehr
    mich auch nicht, deshalb ja die Frage;-)
    Zitat Zitat von hakaze Beitrag anzeigen
    Das wäre auf jeden Fall was anderes, da bleibt dein CV bestimmt nicht ungelesen
    und vermutlich kein Auge trocken

    MfG
    Rainer
    There's nothing a good whack with a hammer won't fix!

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von lockstep
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    1.488
    Zitat Zitat von deidre_ann Beitrag anzeigen
    Und DAS hat mich heute entgültig verwirrt. Langsam ahne ich, daß ich doch lieber die Finger von den Tiefen der Typographie lassen solle *g*
    Sorry ... hör im Zweifelsfall auf bischi: Wenn du keinen Unterschied siehst, so lassen. Mein Hinweis war eher für den Fall gedacht, das du doch einen Unterschied siehst.

    Zur Schriftart Times: Diese ist keine Todsünde, aber für schmale Zeitungsspalten weit besser geeignet als für A4-Seiten. Bei einer Schriftgröße von 12pt ist dieses Problem weniger drängend.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    35
    Danke allen für die hilfreichen + schnellen Beiträge!

  13. #13
    Juhuuu
    Gast
    Hallo,

    der thread ist zwar schon etwas älter, aber er kommt gleich an erster Stelle der google Suche...ich habe selbst ein wenig herumprobiert und werde nun folgendes für mich verwenden, vielleicht hilft es euch ja weiter!

    Ich habe von meinem Institut folgende Vorgaben: MS Word verwenden mit der Schrift Times New Roman, 12pt und 1,3-fachem Zeilenabstand!
    Da mir dort von latex abgeraten wurde, gehe ich davon aus, dass pingeligst auf die Einhaltung der Vorgaben geachtet wird. Deshalb habe ich auch probiert in dieser Sache genau zu sein...

    folgendes hat bei mir geklappt:

    \documentclass[a4paper, 12pt]{scrartcl}
    --->12pt

    \usepackage{mathptmx}
    --->Times New Roman

    \usepackage{setspace}
    \setstretch{1,2381}

    --->Zeilenabstand: 1,3-fach.

    Wie komme ich auf den Faktor 1,238? Ich habe einfach die Ausdrucke des Word- und des Latex-Textes jeweils mit den Vorgaben übereinander gelegt. Nach 21 Zeilen im Word-Text hatte ich genau 20 Latex-Zeilen. Die Zeilen für den Latex-Text waren also noch etwas zu groß.... 1,3*(20/21)=1,238.

    Ich verwende Office 2010 und habe nun nicht verglichen, ob es beim Zeilenabstand Unterschiede zu anderen Word-Versionen gibt....

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •