Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Text ausschließen?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.01.2012
    Beiträge
    22

    Text ausschließen?

    Hallo zusammen,
    Ich habe ein bisschen eine blöde Frage, aber ich habe etwas rumgesucht und nichts gefunden. Vielleicht kann mir jemand schnell helfen.
    Gibt es die Möglichkeit grössere Textpassagen beim Setzen auszuschließen? Oder muss ich jede einzelne Zeile mit % markieren?

    Ich möchte den Text grundsätzlich im File belassen, da er möglicherweise in einer späteren Version wieder reinkommt, aber für den Moment soll er nicht Teil des pdfs werden.
    Danke und LG

  2. #2

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.01.2012
    Beiträge
    22
    Hab mir das angesehen. Aber welches Package meinst du genau? Die wollen und können alle viel mehr als ich eigentlich will.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    1.288
    Dort sind nicht nur Pakete erwähnt. Für ganz einfache Fälle genügt die \iffalse…\fi-Methode. Was für Dich die beste und gleichzeitig einfachste Lösung ist, können wir mit den spärlichen Informationen jedoch unmöglich beurteilen. Das kannst nur Du. Such Dir eben etwas passendes aus.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.01.2012
    Beiträge
    22
    Da es gleich zu Beginn des Textes heisst "The simple \newcommand{\gobble}[1]{} and \iffalse ... \fi aren’t really satisfactory". Hatte ich die nicht genommen.
    Aber danke, jetzt passt es.

    @u.fischer: M.E. wäre es aber für mich und für euch einfacher gewesen, gleich zu schreiben \iffalse ... \fi statt den Link zu posten.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    1.288
    Zitat Zitat von kurunta Beitrag anzeigen
    @u.fischer: M.E. wäre es aber für mich und für euch einfacher gewesen, gleich zu schreiben \iffalse ... \fi statt den Link zu posten.
    Da Du extrem wenig Informationen geliefert hast, was die entsprechenden Passagen enthalten, war der Link IMHO eine weitgehend optimale Lösung. Wenn Du ganz konkrete Lösungsvorschläge haben willst, musst Du auch ganz konkrete Frage stellen. Dazu gehört dann auch immer ein vollständiges Minimalbeispiel. An einem solchen hätten wir konkret entscheiden können, welche Lösungen für diese konkreten Passagen hinreichend sind. Einen Link wie den von Ulrike hättest Du aber vermutlich trotzdem noch bekommen. Hilfe zur Selbsthilfe erscheint vielen hier nun einmal sinnvoller. Das ist die alte Sache mit dem Fisch. Es entspricht vielleicht nicht dem Zeitgeist, wird dadurch aber nicht falsch.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    4.011
    Zitat Zitat von kurunta Beitrag anzeigen
    @u.fischer: M.E. wäre es aber für mich und für euch einfacher gewesen, gleich zu schreiben \iffalse ... \fi statt den Link zu posten.
    Für mich ist es einfacher den Link zu posten.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.02.2017
    Beiträge
    3
    Hallo Kurunta.
    Ich nutze zur Bearbeitung meiner Latex-Dateien den Editor Geany. Hierbei kann man einfach den gewünschten Text markieren und mit Edit -> Format -> Comment line(s) ausklammern. Soll es wieder rein, geht das selbe Spielchen mit -> uncomment lines. Vielleicht hilft dir das ja auch.
    LG

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.06.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.405
    Die einfachste Lösung: Paket comment laden, auszublendenden Text zwischen \begin{comment} und \end{comment}, Achtung, keine vorangehenden Leerzeichen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •